Web

 

Financial Times veröffentlicht Unternehmens- und CEO-Ranking

17.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die "Financial Times" hat in Zusammenarbeit mit den Beratern von PricewaterhouseCoopers ihr alljährliches globales Ranking von Unternehmen und Konzernlenkern veröffentlicht. Die absolute Nummer 1 ist dabei General Electric, das sowohl als Firma als auch mit CEO Jack Welch den ersten Platz belegt.

Zu den renommiertesten Unternehmen gehören noch jede Menge aus der IT- und TK-Branche. Microsoft liegt auf Platz zwei vor IBM und Sony, Nokia und Intel belegen den siebten und neunten Rang, auch HP (Platz 15 nach 35 im Vorjahr) und Dell (Platz 25) schafften es noch unter die Top 25. Bei den CEO liegt seltsamerweise Bill Gates auf Rang zwei - dabei ist der Microsoft-Gründer "nur noch" Chairman und Chief Software Architect, an der Konzernspitze steht Steve Ballmer. Weitere platzierte Branchengrößen sind Lou Gerstner (IBM, 4. Platz), Nobuyuki Idei (Sony, 5. Platz), Andy Grove (Intel, ebenfalls längst abgetreten, Platz 6), Michael Dell (8. Platz), Jorma Ollila (Nokia, Platz zwölf) sowie Steve Case und Ted Turner von AOL Time Warner auf den Rängen 13 und 14.

Siemens schafft es immerhin auf Platz zwei der renommiertesten Elektronikhersteller. Im Overall-Ranking landet der Münchner Konzern allerdings nur auf Platz 37 (Vorjahr: 27), Heinrich von Pierer liegt in der CEO-Liste auf Rang 27.

Die Top Nine der IT-Unternehmen 2001 listen wir vollständig:

Hewlett-Packard (Vorjahr Platz 5)

IBM (Vorjahr Platz 2)

Microsoft (Vorjahr Platz 1)

Dell (Vorjahr: nicht gelistet)

Intel (Vorjahr Platz 3)

Cisco Systems (Vorjahr Platz 4)

SAP (Vorjahr: nicht gelistet)

Sun Microsystems (Vorjahr Platz zehn)

Oracle (Vorjahr Platz neun)

(tc)