Gmail

Filter einrichten

28.10.2021
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Ab einem gewissen Nachrichtenaufkommen wird es schwierig, Konversationen schnell wiederzufinden. Filter in Gmail können helfen, E-Mails zu organisieren.

Erweiterte Suchoptionen aufrufen

Neben Labels bietet Gmail eine weitere Option an, um für Ordnung im Posteingang zu sorgen: Filter. Sie können beliebig viele davon erstellen und sie sowohl auf vorhandene als auch neue E-Mails anwenden.

Um Filter anzulegen, öffnen Sie zuerst die Gmail-Webseite in einem beliebigen Browser und melden sich gegebenenfalls mit Ihren Account-Daten bei dem Dienst an. Anschließend klicken Sie im oben angeordneten Suchfeld rechts auf das kleine Symbol. Damit rufen Sie die erweiterten Suchoptionen auf, die Gmail daraufhin einblendet.

Filter erstellen

Nun lassen sich in den einzelnen Feldern Kriterien angeben, wie der Absender, Empfänger oder Betreff. Ebenfalls interessant ist die Möglichkeit, nach Wörtern zu filtern, die im Inhalt der Nachrichten enthalten oder aber nicht enthalten sind. Selbstverständlich lässt sich auch der Zeitraum und der Suchort, etwa nur der Posteingang, eingrenzen. Nachdem Sie alle Angaben eingetragen haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Filter erstellen.

Aktionen festlegen

Im nächsten Dialog gilt es, für die auf diese Weise erfassten E-Mails eine oder mehrere Aktionen festzulegen, die automatisiert erfolgen sollen. Sie können zum Beispiel Mails direkt archivieren, sodass sie nicht im Posteingang angezeigt werden. Wenn Sie außerdem ein Label anwenden, sortiert Gmail die Nachrichten direkt in eine bestimmte Kategorie beziehungsweise einen Ordner ein.

Mit einem Häkchen vor Filter auch auf passende Konversationen anwenden, legen Sie fest, dass der betreffende Filter nicht nur auf neue, sondern auch auf alle bereits vorhandenen E-Mails angewendet wird. Eine Hilfe zu den vielfältigen Optionen erhalten Sie über den Link Weitere Informationen. Um Ihre Angaben zu übernehmen und den Dialog zu verlassen, klicken Sie zum Schluss auf den Button Filter erstellen.

Ihre angelegten Filter finden Sie, wenn Sie in der Standardansicht von Gmail auf das Zahnradsymbol oben rechts klicken. Dann wählen Sie Alle Einstellungen aufrufen und wechseln zur Registerkarte Filter und blockierte Adressen. Darunter sind alle eingerichteten Filter aufgeführt, die sich über die entsprechenden Befehle nachträglich ändern und löschen lassen.

Produkte: Der Trick funktioniert mit allen aktuellen Versionen von Gmail im Browser. (ad)