Filemaker 3.0 arbeitet jetzt relational

01.12.1995

FRAMINGHAM (IDG) - Mit einer 32-Bit-Version ihrer Datenbank "Filemaker" haelt die bis vor einigen Monaten ausschliesslich auf Mac-Systeme spezialisierte Claris Corp. weiter Kurs auf Windows. Anders als bei frueheren Versionen handelt es sich beim Release 3.0 erstmals um ein relationales Produkt. Sowohl die Macintosh- als auch die Windows-Variante von Filemaker 3.0 Pro kommt bei Betatestern gut an: "Es ist um 200 Prozent besser als die Flat- File-Version", urteilt etwa Peter Lock, Entwickler bei der APS Online, einem Tochterunternehmen der Payment Systems Inc., Los Angeles. Vor allem die Index- und Import-Export-Funktionen haben es dem Kalifornier angetan. Ferner loben Anwender die Moeglichkeit, Daten aus Filemaker Pro 2.1 in die Version 3.0 zu konvertieren.