Fehler bei der Installation IBM muss die Auslieferung des Betriebssystems OS/2 stoppen

04.11.1994

MUENCHEN (CW) - Nachdem Big Blue in den letzten Tagen noch damit warb, dem Microsoft-Konkurrenzprodukt "Windows 95" zeitlich um Monate voraus zu sein, zwingt ein Software-Bug die IBM nun zur Ueberpruefung des 32-Bit-Betriebssystems. Eine in den USA kuerzlich begonnene Auslieferung musste kurzerhand eingestellt werden.

Wie die "Financial Times" berichtet, trete der Fehler bei der Installation des Betriebssystems auf. Die Auslieferung in den USA sei vorerst gestoppt worden. Bei Big Blue herrschen unterdessen Kommunikationsschwierigkeiten.

Waehrend die Zentrale in Armonk kleinere Installationsprobleme bestaetigt, die "jedoch bereits beseitigt worden" seien, ist das Wissen um die Fehler anscheinend noch nicht bis zur deutschen Niederlassung vorgedrungen. "Mir ist davon nichts bekannt", erklaert Juergen Franz, Vertriebsleiter der IBM-Geschaeftsstelle Personal Software Marketing (PSM). Hierzulande werde demnaechst mit einer planmaessigen Auslieferung begonnen. US-Anwender, die bereits eine Version erhalten haben, bekommen mittlerweile ein ueberarbeitetes Release zugeschickt.