Web

 

FBI zieht "Carnivore" symbolisch die Zähne

12.02.2001
CIA möchte anonym durchs Netz surfen

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-Bundespolizei hat ihrem E-Mail-Schnüffelprogramm "Carnivore" (= Fleischfresser) zumindest beim Namen entschärft: Die umstrittene Software wurde in "DCS1000" umgetauft, die Abkürzung steht für "Digital Collection System". Ein Sprecher der Behörde erklärte, die neue Namensgebung stehe in keinem Zusammenhang mit befürchteten falschen Assoziationen der Internet-Bevölkerung. Allerdings hatte das mit einer offiziellen Überprüfung des System beauftrage Illinois Institute of Technology (IIT) just aus diesem Grund eine Änderung empfohlen.

Unterdessen beteiligt sich der amerikanische Auslandgeheimdienst CIA (Central Intelligence Agency) über seinen Risikokapitalarm In-Q-Tel an der kalifornischen Startup-Firma Safeweb. Diese hat unter anderem ein Programm namens "Triangle Boy" entwickelt, mit dem man ohne Spuren zu hinterlassen anonym durchs Netz surfen kann - ganz im Sinne der Agenten in Langley, Virginia.