Familie der Unix-Server von HP erweitert

12.02.1993

BOEBLINGEN (pi) - In vier Leistungsklassen lassen sich die dreizehn neuen Server der PA-RISC-Systemfamilie HP 9000, Serie 800, von Hewlett-Packard einteilen: F fuer kleine Betriebe und Zweigstellen, G fuer kleinere Betriebe und Arbeitsgruppen in grossen Unternehmen, H fuer mittelgrosse Unternehmen und Abteilungen von Grossfirmen und I fuer Geschaeftsbereiche.

Die Server bauen auf vier Grundmodellen auf, die ueber zwei, vier, acht oder zwoelf Erweiterungssteckplaetze verfuegen. Innerhalb einer Klasse kann durch Austausch der Prozessorplatine mehr Leistung erreicht werden.