Nachhaltige Smartphone-Alternative

Fairphone 3 - umweltfreundlich und leicht zu reparieren

28.08.2019
Von 
Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Mit dem Fairphone 3 kommt die dritte modulare, reparable und nachhaltige Smartphone-Alternative für 450 Euro auf den Markt.

Fairphone kündigt am Dienstag das Fairphone 3, welches ab sofort über die offizielle Website für 450 Euro vorbestellt werden kann und dann ab dem 3. September erhältlich sein wird. "Mit Rücksicht auf Mensch und Umwelt hergestellt. Es hat alles, was man von einem tollen Handy erwarten kann - und noch viel mehr", so jedenfalls das Versprechen der Macher.

Fairphone 3 für 450 Euro vorgestellt
Fairphone 3 für 450 Euro vorgestellt
Foto: Fairphone

Auch bei der neuen Variante des modularen Smartphones haben die niederländischen Verantwortlichen besonders Wert darauf gelegt, dass das Smartphone möglichst ökologisch und leicht zu reparieren ist. Damit sei das Fairphone 3 eine nachhaltige Smartphone-Alternative. Dadurch, dass das Gerät leicht gewartet und repariert werden könne, steige die Lebensdauer und die CO2-Emissionen sinken.

Beim Fairphone 3 kommt mit einem neuen, schlankeren Design. Die Nachhaltigkeit beginnt schon bei der Verpackung, denn das dritte Modell kommt in einer nachhaltigen und wiederverwertbaren Box. Sowohl bei der Herstellung als auch bei den Komponenten wurde auf Fairness gesetzt. So sollen im Gerät nur verantwortungsvoll und konfliktfrei gehandeltes Zinn und Wolfram stecken. Hinzu kommen recyceltes Kupfer und Kunststoff sowie Fairtrade-Gold.

"Wir haben das Fairphone 3 als echte nachhaltige Markt-Alternative entwickelt, was ein großer Schritt hin zu einem dauerhaften Wandel ist", erklärt Fairphone-Chefin Eva Gouwens.

Die Ausstattung des Fairphone 3

  • 5,7 Zoll Full-HD-Display (18:9), 426 PPI, 2161 x 2080 Pixel

  • Display geschützt durch Gorilla Glas 5

  • Qualcomm Snapdragon 632 mit 4 Gigabyte RAM

  • Interner 64-GB-Speicher, der sich durch eine Speicherkarte um bis zu 400 GB erweitern lässt

  • 12 MP Dual-Pixel-Kamera auf der Rückseite, 8 MP Frontkamers; 8-fach Zoom und Dual-LED-Blitz

  • USB-C, Dual Nano SIM, Fingerabdruck-Sensor

  • 4G & LTE; Bluetooth 4.2, NFC, 5 GHz Wif-Fi

  • Stereolautsprecher, Kopfhöreranschluss

  • 3.000 mAh Wechselakku (Quick Charge 3.0 kompatibel)

  • 187,4 Gramm Gewicht

  • 158 x 71,8 x 9,89 Millimeter dünn

  • 450 Euro

  • Android 9.0

(PC-Welt)