Zunächst für Nutzer Nutzer in USA, Kanada, Peru und Venezuela

Facebook Messenger ohne Facebook-Account nutzbar

25.06.2015
Der Facebook Messenger lässt sich jetzt auch ohne Facebook-Account nutzen - allerdings zunächst nur in ausgewählten Ländern. Für die Registrierung für den Facebook Messenger ist hier nur noch die Angabe eines Namens und einer Telefonnummer notwendig.
Facebook Messenger: Nutzung ohne Account
Facebook Messenger: Nutzung ohne Account
Foto: Facebook

Auch ohne Facebook-Account können Smartphone- und Internetnutzer jetzt den Facebook Messenger nutzen. Zurzeit bietet der Betreiber des weltgrößten sozialen Netzwerks nach eigenen Angaben diese Funktion nur in den USA, Kanada, Peru und Venezuela an. In Deutschland sei die Option generell nicht freigeschaltet, teilte uns die Facebook-Pressevertretung auf Nachfrage mit. Ob oder wann hierzulande ein solcher Roll-out geplant sei, war ihr nicht bekannt.

In einem schnellen Test gelang uns weder auf einem Android-Smartphone noch auf dem iPhone die Anmeldung für den Facebook Messenger ohne Facebook-Zugangsdaten. Über den Button "Nicht auf Facebook" werden Anwender jeweils auf eine Website zur Registrierung für das Facebook-Netzwerk weitergeleitet, bei dem der Betreiber mehr persönliche Daten abfragt.

Nutzer in USA, Kanada, Peru und Venezuela können sich jetzt auch ohne Facebook-Mitgliedschaft für den Messenger des Netzwerkbetreibers anmelden und mit ihren Kontakten chatten, telefonieren oder Bilder austauschen. Dazu geben sie bei der Registrierung für den Facebook Messenger einen Namen und eine Telefonnummer an und laden gegebenenfalls noch ein Profilfoto hoch.

Ihre Meinung ist gefragt!

Facebook verspricht sich von der Entkopplung von sozialem Netzwerk und Messenger vor allem Zulauf für die SMS-Alternative, hofft aber auch darauf, dass neue Messenger-Nutzer Geschmack auf das Facebook-Netzwerk bekommen. 2012 hatte Facebook das neue Feature bereits in ausgewählten Ländern auf Android-Smartphones getestet.

powered by AreaMobile