Web

 

Excite@Home wechselt Buchprüfer

23.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der in Bedrängnis geratene Internet-Portalbetreiber Excite@Home hat seine Zusammenarbeit mit dem Buchprüfungsunternehmen Ernst & Young aufgegeben und wechselte zu PricewaterhouseCoopers. Das kalifornische Unternehmen begründete den Schritt gegenüber der Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde SEC mit der Notwendigkeit, seine Buchführung mit der von Hauptaktionär AT&T abzustimmen. Einen Zusammenhang mit den kürzlich von Ernst & Young geäußerten Zweifel an Excites Lebensfähigkeit (Computerwoche online berichtete) wies die Internet-Company dagegen zurück. Excite betonte, der Wechsel sei bereits seit Juni geplant.

Die Anleger werteten die Meldung positiv: Die am Nadaq notierte Aktie stieg am Mittwoch um 40 Prozent oder 16 Cent auf 56 Cent. Nach der Bekanntgabe, das Unternehmen werde bei einem Delisting zahlungsunfähig, war der Excite-Kurs am Montag um 46 Prozent auf 47 Cent gefallen.