Web

 

Ex-Netscape-Chef Barksdale zieht sich aus dem VC-Geschäft zurück

09.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die vor zweieinhalb Jahren vom ehemaligen Netscape-Chef Jim Barksdale gegründete Venture-Capital-Gesellschaft Barksdale Group wird keine weiteren Fonds mehr auflegen. Statt dessen plant der Risikokapitalgeber, lediglich den ersten, 180 Millionen Dollar schweren, Fonds zu verwalten und in den Verwaltungsräten der Portfolio-Firmen vertreten zu bleiben. Jim Barksdale verabschiedet sich aus diesem Geschäft, seine Partner indes verlagern ihre Aktivitäten auf größere und etabliertere Firmen. Zu den Investitionen der Barksdale Group zählen einstmals gefeierte Dotcom-Größen wie MyCFO.com, Respond.com, Loudeye und Tellme Networks aber auch Pleiten wie der vom Konkurrenten Webvan geschluckte Online-Lebensmittelhändler Homegrocer.com. Insgesamt verbuchte der VC nur drei erfolgreiche Exits, darunter den Verkauf von Ofoto.com an Kodak.