Web

 

Eudora geht in die fünfte Runde

02.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hersteller Qualcomm hat gerade eine erste Betaversion von "Eudora 5" veröffentlicht. Der Veteran unter den E-Mail-Programmen hat mit dem neuen Release - dem ersten größeren Update seit 4.2 vor rund einem Jahr - einiges dazugelernt. Unter anderem bietet er mit dem "Eudora Sharing Protocol" eine Groupware-Funktion. Benutzer des Programms können Arbeitsgruppen definieren und für diese einen gemeinsamen Ordner einrichten. Dort abgelegte Dokumente werden dann allen Gruppenmitgliedern in der stets aktuellsten Version zugestellt. Außerdem enthält Eudora 5 die "Eudora Internet Suite" für Palm-PDAs. Diese besteht aus einem E-Mail-Client, der auch mehrere POP3-Accounts verwalten kann, sowie einem Micro-Browser. Die finale Version von Eudora 5 soll im August oder September erscheinen. Sie wird wie gehabt in einer kostenlosen "Light"-Variante, einer ebenfalls kostenlosen Vollversion

mit Werbeeinblendungen sowie der 50 Dollar teuren uneingeschränkten "Pro"-Variante vertrieben.