Web

 

EU: Wanadoo behindert Konkurrenz im ADSL-Markt

10.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Europäische Kommission erwägt, den französischen Internet-Service-Provider Wanadoo mit einer Geldstrafe zu belegen. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, mit zu niedrigen ADSL-Preisen den Wettbewerb zu verhinden. Die Gebühren sollen unter den Selbstkosten liegen. Der größte Anteilseigner von Wanadoo, das im Breitbandbereich in Frankreich auf einen Marktanteil von 70 Prozent kommt, ist France Télécom. (ho)