Web

 

EU unterstützt Domain-Adresse auf ".eu"

21.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Europäische Kommission hat angekündigt, sich für die Schaffung der Top-Level-Domain ".eu" für Europa einzusetzen. Dadurch soll der grenzüberschreitende elektronische Handel in der EU angekurbelt werden. Auch wenn die ".com"-Domain ursprünglich als globale Internet-Adresse angelegt war, hat sie sich inzwischen zu einer US-amerikanischen Kennung entwickelt. Viele europäische Unternehmen, die die sogenannte "Dot-com"-Adresse verwenden, werden nun irrtümlich für amerikanische Firmen gehalten.

Um eine "Dot-eu"-Adresse zu schaffen, muß die Organization for Standardization (ISO) zunächst das Kürzel "eu" in ihr Ländercode-Verzeichnis aufnehmen. Bisher hat sich die ISO davor gescheut, die "Dot-eu"-Kennung jedoch vorsichtshalber schon mal für Europa reserviert. Sollte der Code etabliert werden, benötigt die EU noch grünes Licht von der zentralen Aufsichtsbehörde für die Vergabe von Domain-Namen Icann (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers).