Web

 

EU nimmt Internet-Joint-Venture unter die Lupe

17.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Europäische Kommission untersucht derzeit, ob das Unternehmen memIQ AG die wettbewerbsrechtlichen Bestimmungen der EU erfüllt. Dabei handelt es sich um ein vor kurzem gegründetes Joint Venture der Ixos Software AG, der Hypovereinsbank und der Mannesmann AG (CW Infonet berichtete). Die neue Firma will als Dienstleister für Privatkunden die vertrauliche Archivierung und Abwicklung elektronischer Geschäftsprozesse im Internet anbieten. Die Kartellwächter werden ihre Entscheidung voraussichtlich bis zum 7. August vorlegen.