Web

 

EU genehmigt portugiesische Subventionen für Infineon

15.07.2004

Die Europäische Kommission hat der portugiesischen Regierung gestattet, den Bau eines Chipwerks von Infineon Portugal in Villa do Conde bei Porto mit 72 Millionen Euro zu subventionieren. An dem neuen Standort will Infineon als einzigem europäischem Werk DRAM-Chips sowie Flash-Speicher fertigen. Die Subventionen machen rund ein Drittel der Gesamtinvestitionen aus und sollen als rückzahlungsfreier Kredit sowie Steuerbefreiung für erwirtschaftete Gewinne gewährt werden. Durch das neue Werk sollen knapp 600 neue Arbeitsplätze entstehen. (tc)