Web

 

Etoys kurz vor der Schließung

06.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Online-Spielzeughändler Etoys Inc. entläßt zum 6. April seine restlichen 293 Mitarbeiter, die in den Auslieferungszentren in Kalifornien und Virginia beschäftigt sind. Damit stellt die Dotcom ihre Verkaufsaktivitäten praktisch ein. Die Firma hatte im Dezember bereits bekannt gegeben, dass ihre finanziellen Reserven nur noch bis zum 31. März reichen (Computerwoche online berichtete). Nun bestätigte sie, dass darüber hinaus keine finanziellen Reserven existieren. Zusammen mit Beratern von Goldman, Sachs & Co. soll nun eine Strategie zur Rettung des angeschlagenen Unternehmens entwickelt werden. Mittlerweile hat die Börsenaufsicht angekündigt, Etoys nicht mehr in der Nasdaq zu listen, wenn der Aktienkurs bis zum 2. Mai nicht mindestens dreißig

Tage lang den Wert von einem Dollar überschreitet.