Positronika GmbH, Essen:

Ethernet-Gateway und Konverter sorgen für Kommunikation

14.10.1988

Connectivity auch bei Positronika: Neben einer TCP/IP-Schalttstelle für die Implementierung von Unix-Rechnern in Multi-Vendor-Netzwerke stellt das Unternehmen in Köln ein Ethernet-Gateway für die Hewlett-Packard(HP)-Rechner der Serie 3000 sowie einen Konverter für die Integration von IBM-Mainframes in TCP/IP-Netze vor.

Mit dem neuen Interface für das Transmission Control Protocol/Internet Protocol können Unix-Rechner nach Angaben des Herstellers problemlos in Multi-Vendor-Netzwerke integriert werden. Die Schnittstelle ermöglicht den File-Transfer mit anderen Unix-Maschinen, beispielsweise DEC/VAX-Rechnern oder HP-Rechnern.

Nachdem die Wollongong Group, in Deutschland vertreten durch die Positronika GmbH, mit ihrenn Produkt "WIN/H 3000" bereits die TCP/IP-Integretion der HP-3000-Rechner ermöglichte, steht mit dem neuen Gateway jetzt ein Zugang zu heterogenen Ethernet (IEEE 802.3)-Netzwerken zur Verfügung.

Mit dem "CS1/SNA" der Bridge Communikations, bringt das Essener Unternehmen eine Alternative zur Eingliederung von IBM-Mainframes in TCP/IP-Netze auf den Markt. Der SNA-Konverter stellt sich laut Anbieter dem Netzwerk gegenüber als vollständiger TCP/IP-Knoten, dem IBM-Host als 32/74-Steuereinheit dar. So können alle im Netz befindlichen Einheiten, beispielsweise DEC/VAX-Rechner mit der Win/TCP-Software, mit dem IBM-Mainframe kommunizieren.

Informationen: Positronika Gesellschaft für Kommunikationssysteme mbH, Huyssenallee

70-72, 4300 Essen, Telefon: 02 01/23 71 16-19 Halle 10. 1, Stand K 41