Esprit steigt in deutschen TK-Markt ein

14.11.1997

DÜSSELDORF (pi) - Ab 1998 will die Esprit Telecom GmbH, Düsseldorf, bundesweit Telefon-, Fax- und Datendienste anbieten. Dazu hat das Unternehmen am Firmensitz in der Rheinmetropole eine digitale Vermittlungszentrale eingerichtet. Eine kombinierte Lizenz der Klassen 3 und 4 vom Bundesamt für Post und Telekommunikation (BMPT) erlaubt Esprit Telecom zudem, mit Wegfall des Sprachmonopols der Telekom ab dem 1. Januar 1998 auch Telefondienste für die breite Öffentlichkeit anzubieten. Um dem Wettbewerb auf diesem Sektor gewachsen zu sein, will das Unternehmen bis 1999 insgesamt 40 Millionen Mark in den Ausbau seiner Infrastruktur investieren.