Erweitertes Mikro-Mainframe-Release

17.01.1986

CAMBRIDGE (CWN) - Den Prototyp eines Datenbank-Design-Systems auf Workstation-Basis stellte jetzt die Computer Corp. of America (CCA) vor. Es handelt sich dabei um eine Mikrocomputer-Version der Mainframe-Entwicklungsumgebung des amerikanischen Anbieters sowie ein erweitertes Release des Mikro-Mainframe-Link.

CCA entwickelte das neue System "DB-Designer" für die US-Luftwaffe. Der Prototyp kommt im militärischen Bereich bereits zum Einsatz. Mit den Massenauslieferungen hingegen soll frühestens im vierten Quartal dieses Jahres begonnen werden.

Nach Aussage von CCA-Produktmanager Doug Miller soll "DB-Designer" über integrierte Tools zu Evaluierungs-, Analyse- und Designzwecke verfügen, die für den Datenbankerstellungsprozeß benötigt werden.

Das System ist darauf abgestimmt vom Designer eingegebene Anforderungen zu analysieren und zu generieren. Welche kommerziell verfügbaren Workstations für die Implementierung vom "DB-Designer" zum Einsatz kommen sollen, steht laut Hersteller noch nicht fest.