Studie über Ferndiagnose:

Erwartungen aus der Planung übertroffen

28.11.1980

LONDON (gr) - Die Erwartungen, die im Planungsstadium an die Fernwartung von Rechnersystemen geknüpft wurden, werden von der Realisierung noch übertroffen. Zu diesem Ergebnis kommt Input Ltd., London, in einer Studie über Kosten und Nutzen, die mit dem Einsatz von Remote Diagnostic-Systemen verbunden sind.

Innerhalb der kommenden beiden Jahre werden die meisten europäischen Anbieter von Rechnersystemen die Ferndiagnose eingeführt haben, sagt Input voraus. Die europäischen Anwender zeigten sich eher bereit das neuartige Wartungskonzept anzunehmen als ihre Kollegen in den USA. Der Bedarf an Fernwartung stieg, so heißt es in "Remote Diagnostics in Western Europe", weiter, weil die Kunden nach einer kürzeren Zeit bis zur Wiederherstellung ihres Systems verlangten, hochqualifizierte Ingenieure schwer zu haben sind, die Geräte zunehmend komplizierter werden und der Anwender eine bessere Rentabilität für sein eingesetztes System fordert.

Informationen: Input Ltd., Airwork House (4th Floor), 35 Picadilly, London W-1, England, 01-43-44 42.