Web

 

Erstes Update für Photoshop 7

23.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Adobe System hat - zunächst in englischer Sprache - eines erstes Update für die neue Version 7 seines Bildbearbeitungsprogramms "Photoshop" für Windows und Mac OS veröffentlicht. Dieses behebt nach Angaben des Herstellers eine Reihe größerer und kleinerer Fehler. Unter anderem werden in Photoshop 7.01 Schriftebenenen nicht mehr ungewollt aufgerastert, Alpha-Transparenzen in Targa-Bildern wie in früheren Versionen gespeichert und TIFFS mit LZW-Komprimierung korrekt gesichert. Des weiteren gibt es keine unnötigen Nachfragen zum Speichern von Farb-Management Profilen mehr, die "Total Ink" ist wieder auf 300 Prozent eingestellt, die Unregelmäßigkeiten in Weiß-Bereichen von als JPEG gesicherten CYMK-Bildern sind behoben, und last, but not least wurde die Geschwindigkeit des neuen Datei-Browsers verbessert. (tc)