Web

 

Erstes Softmodem für Linux

03.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kalifornische Hersteller PC-Tel hat nach eigenen Angaben das weltweit erste Software-Modem für Linux vorgestellt. Dazu hat der Hersteller laut einfach seine bestehende Windows-Technik "Host Signal Processing" (HSP) auf das quelloffene Unix-Derivat portiert. Software-Modems emulieren die Hardware eines Modems in der CPU eines PCs - die Prozessoren sind seit einiger Zeit leistungsfähig genug, um die Kommunikationsfunktionen "nebenbei" mit zu erledigen.