DTEK60

Erstes Blackberry-Smartphone mit Fingerabdrucksensor

20.09.2016
Snapdragon 820, ein großes QHD-Display und eine 21-Megapixel-Kamera machen das Blackberry DTEK60 zu einem echten Highend-Smartphone. Doch das nächste Android-Smartphone des kanadischen Herstellers bietet noch ein weiteres spannendes Feature: Es wird das erste Blackberry-Smartphone mit Fingerabdrucksensor sein, wie ein neues Leak verrät.
Das Blackberry DTEK50 bekommt einen größeren Bruder.
Das Blackberry DTEK50 bekommt einen größeren Bruder.
Foto: Blackberry

Die Spezifikationen von Blackberry nächstem Android-Smartphone könnten durch den Hersteller selbst geleakt sein: Auf der amerikanischen Blackberry-Website waren kurzzeitig technische Angaben zum Blackberry DTEK60 zu sehen. Da die Endung der URL der Seite mit "donotpublish.html" endete, kann man davon ausgehen, dass es sich bei der Freischaltung der Seite um ein Versehen handelte. Inzwischen ist die Seite nicht mehr aufrufbar. Android Authority hatte allerdings die Informationen zum Blackberry DTEK60 bereits entdeckt.

Demnach kommt das neue Android-Smartphone des kanadischen Herstellers mit leistungsfähigerer Hardware als das DTEK50, bietet aber ebenfalls keine mechanische Tastatur. Zur Ausstattung zählen ein 5,5 Zoll großes QHD-Display, der Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 820, 4 GB RAM, 32 GB interner Speicher, eine 21-Megapixel- und eine 8-Megapixel-Kamera, ein fest eingebauter 3.000-mAh-Akku mit Quick Charge 3.0, USB Typ C sowie ein Fingerabdrucksensor. Das entspricht den Specs, die vergangenen Juli für ein Blackberry-Smartphone mit dem Codenamen Argon durchgesickert waren, das im Schlussquartal dieses Jahres in den Verkauf starten soll. Bilder vom DTEK60 waren auf der Website nicht zu sehen, berichtet Android Authority. Vermutet werde aber, dass das neue Blackberry-Smartphone ein umgebrandetes TCL 950 sei - das DTEK50 basiert auf dem Alcatel Idol 4.

Interessant an den geleakten Specs des Blackberry DTEK60 ist vor allem der Fingerabdrucksensor, denn Blackberry versteht sich als Vorreiter in Sachen Sicherheit. Man werde nicht einfach ein Smartphone mit Fingerabdrucksensor herausbringen, um ein solches Gerät im Portfolio zu haben, sagte uns der Hersteller im Juli. Ein Gerät mit Fingerabdrucksensor komme erst, wenn ein solches einen Mehrwert liefere. Bisherige Fingerabdruckscanner böten keine höhere Sicherheit und effektiveren Datenschutz auf Smartphones als gute Passwörter.

Praxis, Ratgeber und Tipps

Praxis, Ratgeber und Tipps

Das DTEK50 bewirbt Blackberry als "sicherstes Android-Smartphone der Welt". In Gespräch im Juli hatte Blackberry uns gegenüber auch schon bestätigt, dass das nächste neue Smartphone für den deutschen Markt ohne QWERTZ-Tastatur herauskommen werde.

powered by AreaMobile