Web

 

Erste Beta von Opera 8 für Windows verfügbar

23.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die norwegische Softwareschmiede Opera hat die erste Beta der kommenden Version 8 ihres gleichnamigen Browsers für Windows in englischer Sprache veröffentlicht. Eigentlich müsste das neue Release 7.60 heißen, aber "es wurde offensichtlicht, dass wir jetzt einen Browser haben, der so mächtig, sicher und einfach zu benutzen ist, dass er die nächste logische Versionsnummer übertrifft und ein Major Release fordert", prahlt Operas CEO Jon von Tetzchner. Für lizenzierte Benutzer der Version 7 werde das Upgrade auf die neue Version aber in jedem Fall kostenlos.

Zu den Neuerungen in Opera 8 gehören automatische Anpassung von in Festgröße programmierten Sites an die Fenster- oder Papiergröße ("Fit-to-Window/Paper-Width"), verbesserte RSS-Integration, eine Startleiste für schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen, Sprachein- und -ausgabe und automatische Prüfung auf Updates, das Ganze verpackt in eine (wieder mal) veränderte und vereinfachte Benutzeroberfläche.

Die endgültige Version des neuen Opera-Browsers soll Anfang 2005 erscheinen. (tc)