Web

 

Ericsson nimmt Marktausblick für 2007 zurück

05.02.2007
Der schwedische TK-Ausrüster Ericsson hat mit einem ernüchternden Marktausblick für 2007 die Märkte enttäuscht.

Firmenchef Carl-Henric Svanberg geht davon aus, dass der Markt für Mobilfunk-Infrastruktur (GSM/WCDMA) n diesem Jahr um nur rund fünf Prozent wächst. Zuvor war man von fünf bis neun Prozent Zuwachs ausgegangen. Svanberg sagte, schon 2006 sei der Markt etwas geringer gewachsen als von Ericsson erwartet; zur Senkung der Prognose habe man sich nach neueren negativen Kommentaren von Mitbewerbern entschlossen.

Auch wenn der Ausblick ausdrücklich für den Gesamtmarkt und nicht für die Firma Ericsson selbst galt - "Wir holen uns schneller Marktanteil als erwartet", so Svanberg -, fiel die Aktie des Herstellers am Freitag an der Stockholmer Börse um sechs Prozent auf 25,75 Schwedische Kronen. Dabei hatte Ericsson zuvor für sein viertes Quartal dank starken Absatzes und gelungener Integration des übernommenen britischen Festnetzausrüsters Marconi ein 14-prozentiges Gewinnplus gemeldet. (tc)