Uniform mit nationalen Akzenten:

Erfolgsrezept des Branchenriesen IBM

16.01.1981

FRANKFURT (gr) - Prägend wirkt der Stil des Hauses IBM auf die Mitarbeiter, überlegt Wolfgang Helmer In einem Artikel, den die FAZ veröffentlichte. Menschenführung und Selbstdarstellung fallen in allen europäischen Ländern nahezu 5 gleich aus, Teile und Produkte sind standardisiert.

Dieser Stil ist nach Angaben von Helmer erfolgreich. Die bemerkenswerte Motivation der Mitarbeiter, ihre Identifikation mit dem Unternehmen und die niedrige Fluktuation sprechen für die Philosophie. Wesentliche Elemente des Produktionskonzeptes seien ein einheitliches Produktionsdesign weltweit, die Konzentration bestimmter Produkte und Technologien auf bestimmte Werke und das Konzept der Produktionssteuerung. Danach werden, wie Helmer ausführt, die technische und die terminli(...) Koordination eines Auftrages insgesamt von einem bestimmten Werk wahrgenommen. Die weitgehende Standardisierung aller Teile, Baugruppen, Arbeitsabläufe und Produktionsverfahren schaffe die dazu notwendigen Voraussetzungen.

Mehr als 90 Prozent aller in Europa installierten Maschinen und Anlagen stammten aus europäischer Produktion (siehe auch "Ein Drittel der Datentechnik aus inländischer Produktion" ). Von den 27 000 Menschen, die in Europa für IBM arbeiten, seien mehr als 9000 in der Bundesrepublik beschäftigt.