Erdöl-Konzern kauft nur noch XOpen-konform

09.08.1991

ESSEN (pi) - Elf Aquitaine, eine der umsatzstärksten Industriegruppen in Frankreich, hat sich jetzt zu den Richtlinien für offene Systeme bekannt, wie sie von der X/Open-Gruppe spezifiziert werden. Konkret will der Konzern seine DV-Beschaffungspolitik an den X/Open-Richtlinien ausrichten. Mit dieser Ankündigung schließt sich die französische Gruppe aus Öl-, Gas- und Chemieunternehmen einer Reihe europäischer Firmen an. Zu ihnen gehören die Bank of Switzerland, die schwedische Post und der Gerling-Konzern. Elf Aquitaine ist zudem seit dem Frühjahr im Anwenderbeirat von X/Open.