EG-Projekt veranstaltet Weiterbildungskurse:

Entwicklungstrends beim Asic-Design

17.06.1988

DARMSTADT (pi) - Im Rahmen des EG-Aktionsprogramms "Comett" finden vom 27. bis 30. Juni 1988 an der Technischen Hochschule Darmstadt Kurse über den Entwurf anwendungsspezifischer integrierter Schaltungen (Asic-Design) statt.

Eine Übersicht über den aktuellen Stand und Entwicklungstrends auf dem Gebiet des Asic-Designs gibt das englischsprachige Seminar am 27. Juni 1988. Es wendet sich in erster Linie an Entscheidungsträger aus Industrie und Hochschulforschung.

Mit Entwurf und Layout befaßt sich der Asic-Design-Vertiefungskurs, der vom 28. bis 30. Juni durchgeführt wird. Das Kursprogramm gliedert sich in die Schwerpunkte

CAD-Verfahren für Layoutentwurf, Schaltungstechniken, Infrastruktur für den Chip-Entwurf sowie Fallbeispiele.

Comett (Community Action Programms for Education and Training for Technology) ist ein Aus- und Weiterbildungsprogramm der EG, das seit 1987 lauft. Die Darmstädter Asic-Seminare veranstaltet der Bereich M.E.E. (Microelectronics Education), der im Rahmen von Comett für Kurse zum Entwurf hochintegrierter anwendungsspezifischer Schaltungen zuständig ist.

Informationen: Technische Hochschule Darmstadt, FG Halbleiterschaltungstechnik, Prof. Dr. Manfred Glesner, Schloßgartenstraße 8, 6100 Darmstadt, Telefon 0 61 51/16-51 36 und 16-52 36.