Web

 

Entlassung wegen E-Mail

07.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Weil sie gegen die E-Mail-Richtlinien verstoßen haben, hat der Verlag der amerikanischen Zeitung "New York Times" 23 Mitarbeiter entlassen. Alle Betroffenen arbeiteten in Abteilungen, die für Lohnbuchhaltung und Rechnungswesen zuständig waren. Sie sollen unerlaubt internes Material per E-Mail weitergeleitet haben. Der Verlag erklärte, daß die elektronische Post der Angestellten zwar nicht generell kontrolliert werde, Berichten über Verstöße gegen die E-Mail-Richtlinien werde aber nachgegangen.