Web

 

Entlässt Jupiter ein Drittel der Belegschaft?

26.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das US-Marktforschungsunternehmen Jupiter Media Metrix wird möglicherweise bis zu 200 seiner 600 Mitarbeiter entlassen. Das berichtet der amerikanische Informationsdienst CNET unter Berufung auf Insiderinformationen. Dem Bericht zufolge sind Angestellte in allen Geschäftsstellen des Unternehmens betroffen. Jupiter Media Metrix unterhält Niederlassungen in Europa, Japan, Brasilien und den US-Städten New York und San Franzisko. Die Marktforschungsfirma wollte den Bericht nicht kommentieren. Nach Angaben einer Jupiter-Sprecherin arbeitet der kürzlich berufene CEO Robert Becker derzeit an einer Neugestaltung der Geschäfte.

Jupiter hatte bereits im April dieses Jahres rund 18 Prozent der Belegschaft entlassen. Das Unternehmen leidet vor allem unter der anhaltenden Konjunkturflaute und dem Dotcom-Sterben. Im August korrigierte Jupiter die eigenen kurzfristigen Wachstumsprognosen für weite Bereiche des Internet-Sektors zum Teil deutlich nach unten (Computerwoche online berichtete).