Web

 

Endemol und AME bringen TV-Shows ins Web

05.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die niederländische TV-Produktionsfirma Endemol ("Traumhochzeit" und Co.) tut sich mit der deutschen Media-Company Aigner Media and Entertainment GmbH (AME) zusammen, um Web-Sites auf Basis der zahllosen Shows aufzusetzen, die Endemol "am laufenden Band" produziert. Den Anfang macht eine Site zur Skandalsendung "Big Brother" (RTL).

AME zeigt sich anderweitig aber auch künstlerisch ambitioniert. Auf der Fassade des Münchner Hypohauses (Effner Platz) hat man eine 900-Quadratmeter-Leinwand angebracht, auf die der Künstler Markus Heinsdorff noch bis zum 9. Januar jede Nacht eine Internet-Installation projiziert. Dabei erscheint alle 30 Sekunden eine neue Site, die ein Zufallsgenerator aus verschiedenen Proxy-Servern weltweit abgreift. Anschließend zieht das Projekt weiter nach Berlin.