Emulationssoftware fuer Sun- und HP-Rechner Mac-Applikationen koennen bald auf Unix-Rechnern laufen

15.04.1994

MUENCHEN (CW/IDG) - Bald laufen Macintosh-Applikationen auf Unix- Rechnern. Zu diesem Zweck hat die Apple Computer Inc. eine Emulationssoftware fuer Sun- und HP-Systeme gestrickt. Mac- Anwendungen lassen sich damit in Unix-Umgebungen integrieren.

Die Sun- und HP-Version erhaelt die Bezeichnung "Macintosh Application Environment" (MAE) und ist der erste Apple-Emulator fuer Unix. Bisher haben nur die Andataco Inc. aus San Diego und die Quorum Software Systems Inc. aus Menlo Park, Kalifornien, eine aehnliche Emulationssoftware angeboten. Diese basierte allerdings auf einem binaeren Interface, waehrend die Apple-Emulation auf dem Unix-Sourcecode aufsetzt.

Mit der MAE-Software kann der Anwender einen X-Window-Desktop mit den wichtigsten Funktionen der Mac-Umgebung betreiben, einschliesslich der grafischen Benutzeroberflaeche, des Datei- Handlings und Funktionen wie Cut-and-paste zwischen Applikationen.

Ausserdem ersetzt das NFS-Protokoll (Network File System), ein TCP/IP-Uebertragungsmodus, das proprietaere "Appletalk". Apple will die Software fuer 549 Dollar noch in diesem Monat fuer HP-UX 9.0 und Sun Solaris 2.3 zur Verfuegung stellen.