Web

 

Elsa AG rutscht in die roten Zahlen

28.05.1999
Umsatz und Gewinn rückläufig

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Produkte für Computergrafik und Datenkommunikation spezialisierte Elsa AG, Aachen, hat für das erste Quartal ihres laufenden Geschäftsjahres ein Minus von 2,7 Millionen Mark (nach DVFA/SG) ausgewiesen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte Elsa noch einen Profit von 1,5 Millionen Mark erwirtschaftet. Für das schlechte Abschneiden machen die Aachener neben dem anhaltenden Preisdruck im Endkundenmarkt auch die Kosten für den Aufbau ihrer internationalen Vertriebsstruktur verantwortlich.

Auch beim Umsatz mußte Elsa eine rückläufige Entwicklung konstatieren. Nachdem das Unternehmen im ersten Quartal 1998 noch Einnahmen in Höhe von 84,9 Millionen Mark vorweisen konnte, flossen in den ersten drei Monaten dieses Jahres nur noch 76,8 Millionen Mark in die Kassen. Davon entfielen 51,5 Millionen auf die Sparte Computergrafik und 25,3 Millionen auf den Bereich Datenkommunikation, der mittlerweile ein Drittel des Gesamtumsatzes ausmacht. 27 Prozent der Einnahmen stammen aus dem Auslandsgeschäft.