Web

 

Ellen Hancock wird Board-Mitglied von EDS

16.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die IT-Veteranin Ellen Hancock tritt dem neunköpfigen Verwaltungsgremium des IT-Dienstleisters Electronic Data Systems ( EDS) bei. Die 60-jährige Topmanagerin weist mehr als 40 Jahre Erfahrung in der IT-Branche auf: In ihren 29 Dienstjahren bei IBM besetzte sie eine Reihe von Positionen: 1985 wurde sie zum Vice President, 1992 zum Senior Vice President von Big Blue ernannt. Außerdem war Hancock als COO (Chief Operating Officer) für National Semiconductor tätig und fungierte als Chefin der Entwicklungsabteilung sowie als CTO (Chief Technologie Officer) bei Apple. Zuletzt leitete Hancock als CEO den TK-Konzern Exodus Communications. Unter ihrer Führung wurde das Unternehmen an die Börse gebracht und stieg zum größten Webhoster der USA auf. Kurz vor dem unrühmlichen Ende der Company im Jahr 2001 schied sie zusammen mit weiteren Topmanagern aus dem Unternehmen aus.

“EDS ist hocherfreut, Ellen Hancock in seinen Verwaltungsrat aufzunehmen", so Firmenchef Michael Jordan. “Ellens lange Liste von Erfolgen, ihre Management-Erfahrung und tiefe Kenntnis der IT-Industrie machen sie zu einem unbezahlbaren Mitglied in unserem Board.” Hancock sitzt außerdem noch im Verwaltungsrat von Colgate-Palmolive und dem IT-Security-Unternehmen Watchguard. (mb)