Web

 

Elektrosmog: Unkalkulierbares Risiko für Versicherer

29.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Versicherungsbranche bekommt wegen des möglichen Elektrosmogs von Mobilsendestationen und Handys kalte Füße. Einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge haben einige Versicherer Sendeanlagen und Mobiltelefone wegen ihrer potenziellen Strahlungsgefahr als unkalkulierbares Risiko eingestuft. Sie verweigern Netzbetreibern und Handy-Herstellern deshalb, sich im Rahmen einer Betriebshaftpflicht gegen mögliche Schadenersatzforderungen zu versichern. In den Policen, so die Versicherungsmakler Marsh und AON, seien Risiken in Verbindung mit Elektrosmog in diesem Jahr erstmals auf breiter Front ausgeschlossen worden. Eine ablehnende Haltung nimmt auch der Marktführer Allianz ein. (pg)