Web

 

Elektroingenieure haben gute Berufsaussichten

08.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - "Deutschland ist innovativer als sein Ruf", lautet das Fazit der Studie "Innovationsmonitor 2005", die der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) am kommenden Montag auf der Hannover Messe vorstellen wird. Die befragten 1250 Mitgliedsunternehmen des Verbandes sehen die Bundesrepublik in wichtigen Schlüsseltechnologien als weltweit führenden Standort, besonders in der Elektro-, Energie-, Automations- und Medizintechnik. Allerdings gehen die Befragten auch davon aus, dass sich der momentane Vorsprung gegenüber asiatischen Ländern und den USA bis 2010 verringern wird; trotzdem behalte Deutschland einen Spitzenplatz.

Besonders angehende Elektroingenieure und IT-Experten können sich über diese Prognose freuen: Fast jedes zweite befragte Unternehmen rechnet damit, besonders Arbeitskräfte aus diesen Berufsgruppen einzustellen. Nur vier Prozent gehen von sinkenden Mitarbeiterzahlen aus. Neue Jobs wird es laut Studie vor allem in Forschung, Entwicklung, Vertrieb, Marketing und IT geben. (iw)