Web

 

ElcomSoft und Sklyarov müssen doch vor Gericht

10.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach langem juristischem Wirrwarr hat US-Bundesrichter Ronald Whyte vom Bezirksgericht im kalifornischen San Jose am vergangenen Mittwoch entschieden, dass sich die russische Firma ElcomSoft und deren Programmier Dmitri Slyarov, der zeitweise in den USA in U-Haft saß, nun doch vor Gericht wegen Verstoß gegen das Urheberrechtsschutzgesetzt DCMA (Digital Millennium Copyright Act) verantworten müssen. Stein des Anstoßes ist das von ElcomSoft vertriebene Programm "Advanced Ebook Professor", das den Kopierschutz im Ebook-Format von Adobe Systems umgeht.

Sklyarov hatte Interna der Software auf der Hacker-Konferenz Def Con im Juli vergangenen Jahres veröffentlicht und war anschließend festgenommen worden. Er wurde wieder auf freien Fuß gesetzt, nachdem er zugesichert hatte, in einem eventuellen Verfahren gegen seinen Arbeitgeber auszusagen. (tc)