Web

 

Eizo übernimmt Siemens-Geschäft mit medizinischen Monitoren

26.06.2007
Der japanische Monitorspezialist Eizo Nanao Corporation kauft von der Siemens-Sparte Automation and Drives (A&D) deren Geschäft mit Medizin-Monitoren.

Eizo übernimmt im Zuge der Transaktion die entsprechenden A&D-Aktivitäten in Karlsruhe mit 130 Mitarbeitern und weitere Mitarbeiter in China, Frankreich und den USA. Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht veröffentlicht. Abgeschlossen werden soll sie vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Behörden noch in diesem Jahr.

Siemens ist spezialisiert auf Bildschirme für Röntgen, Computertomographie und Mammographie. Eizo baut ebenfalls schon Medizin-Monitore, wenngleich bislang vor allem für PACS (Picture Archiving and Communication Systems). Neben der Erweiterung des Portfolios biete auch die Siemens-Fertigung in Deutschland den Japanern eine ideale Ausgangsposition zur Erweiterung ihres Monitorgeschäfts, erklärte Siemens. A&D setzte mit seinen Medizin-Monitoren im vergangenen Geschäftsjahr (30. September 2006) knapp 60 Millionen Euro um. (tc)