Kifos überläßt die Fertigungsablaufsteuerung dem Sachbearbeiter:

Einstiegspunkt für jede Prioritätenfolge

30.04.1982

HANNOVER (pi) - DV-Lösung für den Fertigungsbereich demonstrierte die Villinger Kienzle Apparate GmbH auf der Hannover-Messe. Mit dem Fertigungsorganisationssystem "Kifos" und dem Betriebsdatenerfassungssystem (BDE) 2400 können, wie Kienzle angibt, alle produktionsbezogenen Funktionsbereiche eines Betriebes rationalisiert werden. Kienzle berichtet von über 150 Installationen von Kifos-/ BDE-Systemen in mittelständischen Unternehmen des Maschinenbaus und der Elektrotechnik.

Eines dieser Unternehmen ist der Rundfunkgeräteindustrie-Zulieferbetrieb Hans Kolbe & Co. in Hildesheim. Die bei Kolbe gestellte Aufgabe lautet: Aufbau einer rechnergestützten Auftragsbearbeitung, Fertigungsplanung, Fertigungssteuerung mit

- Erstellen und Verwaltung von Arbeitsabläufen,

- Ermittlung der Durchlaufzeit,

- Kapazitätsbelastung,

- Kapazitätsentlastung,

- Überwachung des Fertigungsstandes,

- Ausgabe des Auftragswertes,

- Referenzdatei,

- Bewertung der Halbfabrikate,

- Vorkalkulation,

- Materialdisposition.

Bei der Systemauswahl war entscheidend, Hard- und Software aus einer Hand zu erhalten. Im Februar 1980 wurde das Kienzle-Dialogsystem 9066 installiert. Das Personal, das direkt an der Anlage arbeitet, benötigte eine Anlaufzeit von zwei Monaten.

Das System arbeitet mit Programmbausteinen für die Stücklisten- und Arbeitsplanverwaltung, Produktions- und Materialplanung, Bestandsführung, Disposition, Kalkulation, Termin- und Kapazitätsplanung sowie die Fertigungssteuerung. Die Erfordernisse einer auftragsbezogenen Fertigung sind in Kifos berücksichtigt. So ist es möglich, Aufträge von der Einplanung über den Fertigungsprozeß bis zur Endmontage, Auslieferung und Abrechnung in bezug auf Material, Termine und Kosten zu überwachen.

Kifos ist modular aufgebaut. Je nach Investitionsschwerpunkt des Anwenders wird für jede Prioritätenfolge ein Einstiegspunkt angeboten, so der Einstieg über die Produktionsdatenerfassung und das autonome Maschinenterminal 2450, Dialogdatenverarbeitung im kaufmännischen und/oder produktionstechnischen Bereich, Datenverarbeitung im Datev-Verbund.

Das Programmpaket ist anwendungsfreundlich durch den dialogorientierten Aufbau, Menüauswahl und Drücksteuerung sowie die Bedienerführung mit einheitlicher Bildschirmdarstellung und Tastaturbedienung. Kifos verzichtet auf automatische Programmentscheidungen über Fertigungsabläufe. Die Steuerung verbleibt beim Sachbearbeiter; Entscheidungen werden im Dialog herbeigeführt.

Informationen: Kienzle Apparate GmbH, Postfach 1650, 7730 VS-Villingen, Telefon: 0 77 21/87 26 60.