Unternehmen benötigen eine digitale Strategie, die ihren Mitarbeitern die Arbeit wesentlich erleichtert. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Digitalisierung von Workflows. Lernen Sie hier Konzepte kennen, die den Menschen in den Fokus nehmen.

Knowledge 2020

Eine echte digitale Experience

23.06.2020
Knowledge 2020, der Anwenderkongress von ServiceNow, war sechs Wochen lang ein Feuerwerk an Themen, Experten und konkreten Kundenprojekten. Im herkömmlichen Sinne "vorbei" ist der Event allerdings noch lange nicht. Von Detlef Krause, Vice President and General Manager Germany bei ServiceNow.

Für ServiceNow hat der Anwenderkongress "Knowledge" eine lange Tradition. Und normalerweise ist nach drei Tagen vor Ort Schluss. Dieses Jahr war es anders. Statt drei Tage Präsenz hat ServiceNow aus der Knowledge 2020 eine digitale Experience und ein Edutainment-Event frei nach Netflix gemacht – nur businessorientierter und interaktiver.

Die K20 hat gezeigt, wie sich Inhalte von einer reinen Präsenzorientierung hin zu einem lebendigen, interaktiven Edutainment digital transformieren lassen.
Die K20 hat gezeigt, wie sich Inhalte von einer reinen Präsenzorientierung hin zu einem lebendigen, interaktiven Edutainment digital transformieren lassen.
Foto: ServiceNow

einem breiten Angebot an Themen und Terminen konnten sich Teilnehmer sechs Wochen lang aus den vielen Experten-Clips, Live-Sessions und Chat-Runden mit den ServiceNow-Experten ihr eigenes Programm zusammenstellen. Mehr als 1.000 Präsentationen, Keynotes und interaktive Sitzungen standen zur Auswahl, jetzt stehen der weltweiten Community einige zehntausend Stunden Videomaterial zur Verfügung.

Digitale Transformation à la carte

Mit Sicherheit in Erinnerung bleiben wird die Sitzung mit ServiceNow-CIO Chris Bedi, der zusammen mit Vertretern von Honeywell die „Strategic imperatives for the new normal“ diskutiert hat. Überhaupt gehörten die Kunden-Sessions zu den Highlights. Zum Beispiel die mit Swiss Re, in der das Versicherungsunternehmen zeigte, wie auf Basis des IT-Service-Managements immer weitere interne Systeme integriert werden. Definitiv einen Besuch wert waren auch die Sitzungen mit Vodafone, Microsoft, Nestlé, AT&T oder Saab, die ihren kompletten Onboarding-Prozess mit ServiceNow digitalisieren.

„Digitales Onboarding ist gerade in Zeiten der Covid-19 Pandemie eines der wichtigsten Themen“, sagt Detlef Krause, Area Vice President Germany. „Das bemerke ich auch in den aktuellen Gesprächen mit unseren Kunden und auch bei potentiellen Kunden drückt hier der Schuh besonders. Die Zeit drängt, doch mit der richtigen Technologie im Hintergrund ist es fast ein Kinderspiel – auch das zeigen die K20 Sessions.“

Hier geht's zur Knowledge 2020

Aufgrund des virtuellen Charakters der K20 konnten zum ersten Mal Millionen von Interessenten erreicht werden. Bis heute hat die K20 Teilnehmer aus mehr als 140 Ländern angezogen und für das ServiceNow-Team in Deutschland sind die Konferenzinhalte eine sehr gutes Vehikel, Kunden auf das ein oder andere Thema anzusprechen und Kundenanfragen effizienter zu beantworten. Die K20 bietet in dieser Hinsicht auch im Nachgang Lösungsansätze für die vielen ähnlichen Herausforderungen.

Gemeinsam die Möglichkeiten erweitern

ServiceNow-CEO Bill McDermott hat in seiner Keynote auf einen weiteren Punkt in dieser Hinsicht hingewiesen: Um in der heutigen Zeit Erfolge zu erzielen, müssen Daten aus den großen Unternehmensanwendungen, den „Systems of Record“ wie ERP oder CRM, nutzbar gemacht werden. Sie müssen in ein „System of Action“ wie die Now Platform aufgenommen und aktiviert werden, um Aufgaben zu erledigen. Und das ist erst der Anfang der „Workflow-Revolution“.

Bei branchenspezifischen Lösungen sind einige ServiceNow-Kunden auch selbst ganz weit vorn. Um für die jeweils besten Service-Pakete ein Forum zu schaffen, hat der Hersteller im Mai einen Online-Marktplatz gestartet. Lösungspartner wie Accenture, Atos, Deloitte, DXC Technology, Ernst & Young oder KPMG zeigen hier, wie sie auf Basis der Now Platform branchenspezifische Herausforderungen lösen können. Besonders die Telekommunikations- und Finanzbranche, aber auch die Gesundheitsbranche werden von den neuen Lösungen profitieren.

Von der Pandemie zum „Next Normal“

Natürlich spielte auf der K20 auch die Covid-19-Pandemie eine große Rolle. Schon die von ServiceNow in den frühen Tagen des Shutdowns kostenlos zur Verfügung gestellten vier Apps haben vielen Kunden weitergeholfen. Mehr als 1.000 Unternehmen installierten diese innerhalb der ersten Woche nach Veröffentlichung.

„Mit der schrittweisen Lockerung der Covid-19-Beschränkungen stehen Unternehmen jetzt vor neuen Herausforderungen“, sagt Detlef Krause. „Wer von den Mitarbeitenden möchte an den Arbeitsplatz zurückkehren? Sind die Rückkehrbedingungen an den Standorten gegeben? Wie lassen sich Schicht- oder Hygienepläne organisieren und nachhalten? Um Fragen wie diese in der Praxis zu beantworten, haben wir im Mai die ServiceNow Safe Workplace Apps und Dashboard veröffentlicht. Damit können Unternehmen auch die sichere Rückkehr ihrer Mitarbeitenden gewährleisten.“

Hier geht's zur Knowledge 2020

Im Kern geht es neben der Sicherheit um die Möglichkeit, wählen zu können. Im „Next Normal“ werden Mitarbeitende möglicherweise wählen können, von wo aus sie – ohne die heute noch vielfach mit einhergehenden Einschränkungen – arbeiten wollen. Während der Pandemie waren das die entscheidenden Faktoren, etwa um die Produktivität zu erhalten oder sogar zu steigern. Und genau das ist es, was zum Beispiel Schülern und Studenten in der Mehrheit der Fälle heute so offensichtlich fehlt.

Die K20 hat gezeigt, wie sich Inhalte von einer reinen Präsenzorientierung hin zu einem lebendigen, interaktiven Edutainment digital transformieren lassen – eben eine echte digital Experience. Im Zentrum steht das Engagement, möglichst viele Anwender zu erreichen und ihnen die Freiheit zu geben, im großen Angebot wählen zu können. Im Nachhinein betrachtet ein sehr gelungenes und bisher einzigartiges Beispiel.