Web

 

Ein ziemlich grüner PC von Fujitsu Siemens

25.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Fujitsu-Siemens Computers bringt mit seinem "Scenic S2" einen Desktop-PC auf den Markt, der bereits heute die in bezug auf Blei und Halogene geplanten Umweltrichtlinien für das Jahr 2006 erfüllt. Bei der Fertigung setzt der Hersteller auf Kunsttoffe ohne halogenhaltige Flammenhemmer, eine recyclinggerechte Konstruktion sowie ein umweltfreundliches Mainboard. Das "D1382-G" verwendet keine blei- und halogenhaltigen Leiterplatten oder Lötprozesse und reduziert damit den Bleigehalt auf unter drei Gramm - normal sind zirka zwölf Gramm. Die gesamte Produktion des Rechners ist nach Öko-Audit (ISO 14001) zertifiziert.

Der Scenic S2 Green PC sei außerdem besonders leise und Strom sparend, verspricht FSC. Im Standby-Betrieb verbrauche der Rechner dank Save-to-RAM webiger als 5 Watt und befinde sich trotzdem nach dem Aufwecken innerhalb weniger Sekunden wieder exakt in den Zustand, in dem er abgeschlatet wurde. Besonders geeignet sei der Rechner für Client-Server-Umgebungen in mittelständischen und großen Unternehmen, so der Hersteller weiter. (tc)