Windows 10

Eigenes Tastatur-Layout erstellen

09.01.2020
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Für spezielle Aufgaben eignet sich die Default-Tastaturbelegung von Windows weniger gut, etwa wenn man IP-Adressen bevorzugt über den Nummernblock eintippt. In dem Fall wäre dort ein Punkt viel praktischer als ein Komma, um ein zügigeres Arbeiten zu ermöglichen.

Keyboard Layout Creator installieren

Mit einem englischsprachigen Tool von Microsoft lässt sich ein passendes Tastatur-Outfit selber gestalten. Hierzu steht der Keyboard Layout Creator (KLC) kostenlos zum Download bereit. Einfach die EXE-Datei speichern und anschließend starten. Nachdem Sie die UAC-Nachfrage bestätigt haben, klicken Sie auf den Setup-Button und folgen den weiteren Anweisungen des Assistenten. Sollte der Wizard monieren, dass auf Ihrem Rechner das .NET-Framework 2.0 fehlt, fügen Sie über die Windows-Features .NET-Framework 3.5 hinzu, das die angeforderte Version enthält.

Tastatur auswählen

Die grafische Benutzeroberfläche des Tools ist simpel gehalten. Sie müssen als Erstes über den Befehl File / Load Existing Keyboard die Tastatur auswählen, die Sie üblicherweise verwenden, in der Regel also Deutsch. Für unser Beispiel klicken Sie dann auf der angezeigten Tastatur unten rechts auf Decimal Separator (numeric keypad). Vergrößern Sie die Dialogbox, indem Sie auf den abgeschnittenen Button klicken, der mit All… beginnt. Im obersten Feld <Key> tragen Sie den Code U+002e ein und verlassen den Dialog mit OK.

Beschreibung eingeben

Jetzt klicken Sie im Project-Menü auf Properties und füllen das Feld Description mit einer möglichst aussagekräftigen Beschreibung aus. Unter dieser Bezeichnung taucht das angepasste Tastatur-Layout später in Windows auf. Die übrigen Angaben können Sie erst einmal übernehmen. Zum Schluss speichern Sie das Ganze mit dem Befehl File / Save Source File.

Dateien generieren

KLC muss daraus nun noch die für Windows benötigten Dateien generieren. Dazu wählen Sie im Project-Menü die Option Build DLL and Setup Package. Öffnen Sie anschließend den angezeigten Zielordner und starten die dort enthaltene Datei setup.exe. Sie müssen auch hier wieder die UAC-Nachfrage abnicken, und nach kurzer Zeit ist das neue Tastatur-Layout in Windows eingetragen.

Sie finden es, indem Sie die Windows-Einstellungen aufrufen. Navigieren Sie von der Einstiegsseite zu Zeit und Sprache / Sprache. Im Abschnitt Bevorzugte Sprachen können Sie die Tastatur aktivieren und bei Bedarf auch als Standard festlegen. Folgen Sie dazu dem Link, der unterhalb der aktuell gewählten Sprache angezeigt wird.

Neue Standardeingabemethode festlegen

Im folgenden Dialog haben Sie die Möglichkeit, mithilfe der Pulldown-Liste eine neue Standardeingabemethode festzulegen. Ihr selbstdefiniertes Tastatur-Layout erscheint mit dem Namen, den Sie zuvor als Beschreibung im Keyboard Layout Creator angegeben haben.

Wenn Sie Ihr angepasstes Layout nur fallweise benötigen, klicken Sie stattdessen auf Tastenkombination für Eingabesprachen. Windows wechselt daraufhin zu einem Dialogfeld der alten Systemsteuerung, wo sich Shortcuts definieren lassen, mit denen Sie schnell zwischen den installierten Tastaturen umschalten können. (ad)