EG-Kommission für OSFMotif

27.10.1989

MÜNCHEN (CW) - Die Kommission der Europäischen Gemeinschaft hat sich für OSF/Motif als Standard-Oberfläche auf ihren Unix-Systemen entschieden. Entgegen ihrer urprünglichen Absicht hat sie damit nicht auf die derzeit anstehende Empfehlung der X/Open-Gruppe gewartet, die bei computertechnischen Anschaffungen üblicherweise zu Rate gezogen wird.

Falls sich X/Open jedoch gegen Motif ausspricht, dann, so Dieter König, stellvertretender Direktor für Informatik bei der EG-Kommission, würde die Entscheidung revidiert werden.

Die zögernde Haltung der X/ Open erklärt sich aus ihrer Mitgliederzusammensetzung.

Während sich die eine Hälfte zur Open Software Foundation und damit zu OSF/Motif bekennt, gehört der etwa gleichgroße Rest in das Lager von Unix International, die mit Open Look eine eigene "Standard"-Unix-Oberfläche ins Rennen geschickt hat.