Web

 

EDS erhält üppigen Y2K-Bonus von General Motors

19.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wie aus einer Pflichtveröffentlichung des US-Automobilriesen General Motors bei der US-Börsenaufsicht hervorgeht, hat der Konzern dem IT-Service-Unternehmen EDS einen Bonus von 62 Millionen Dollar für einen reibungslosen Übergang seiner Computersysteme ins Jahr 2000 gezahlt. Ursprünglich hatte GM 75 Millionen Dollar versprochen, falls alls Systeme "ohne nennenswerte Unterbrechungen und damit verbundenen finanzielle Ausfälle" den Jahreswechsel schaffen. Die fehlenden 13 Millionen zahlt nun GMs Spin-Off Delphi Automotive Systems. EDS ist ebenfalls ein Ableger des Automobilkonzerns und hat (den Bonus nicht eingerechnet) in den Jahren 1997 bis 1999 von der ehemaligen Mutter Aufträge im Wert von 472 Millionen Dollar erhalten.