Web

 

Ebookers leidet unter US-Anschlägen

05.10.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das am Neuen Markt, an der Nasdaq sowie der London Stock Exchange gelistete Internet-Reisebüro Ebookers hat die Entlassung von 20 Prozent seiner gegenwärtig rund 700-köpfigen Belegschaft angekündigt. Die Terroranschläge in den USA hätten "kurzfristig erhebliche Auswirkungen auf die Umsätze", teilte das Unternehmen an seinem Hauptsitz London mit. Allerdings zeichne sich bereits wieder eine Rückkehr zur Normalität ab; die Ergebnisse des dritten Quartal (Ende: 30. September) sollen die besten seit dem Börsengang im Jahre 1999 sein. Ebookers hat Niederlassungen in elf europäischen Ländern.