Web

 

Ebay und Amazon: Pleiten, Pech und Pannen

05.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das amerikanische Online-Auktionshaus Ebay bekommt seine Backend-Systeme einfach nicht in den Griff. Gestern verzeichnete das Unternehmen den vierten Ausfall innerhalb von fünf Tagen. Betroffen war diesmal der Bilder-Server, der mehrere Stunden lang nicht arbeitete. In den Tagen davor hatte Ebay seine Server insgesamt dreimal rebooten müssen, nachdem die Systemleistung massiv nachgelassen hatte. Jedesmal verging mehr als eine Stunde, bevor alles wieder ordnungsgemäß funktionierte.

Auch der ansonsten eher durch Stabilität verwöhnte Online-Medienhändler Amazon.com mußte seinen virtuellen Laden gestern aufgrund technischer Probleme für mindestens eine halbe Stunde dichtmachen. Eine Unternehmenssprecherin erklärte, der Grund des Übels sei nicht bekannt. Den letzten Ausfall (35 Minuten) verzeichnete Amazon.com im vergangen Juli kurz nach dem Start seiner Spielzeug- und Elektronik-Abteilungen.