Web

 

Ebay revidiert Bilanz wegen Patenturteil

12.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Auktionsplattfom-Anbieter Ebay hat angekündigt, er werde seine Bilanz für das zuletzt abgeschlossene zweite Quartal (Computerwoche online berichtete) aufgrund eines kürzlichen Patenturteils revidieren. Die resultierende Abschreibung von 30 Millionen Dollar schmälert den zunächst ausgewiesenen Quartalsgewinn um fast 18 auf 91,9 Millionen Dollar oder 28 Cent pro Aktie.

Ein US-Bundesgericht hatte in der vergangenen Woche entschieden, Ebay verstoße gegen zwei Patente von Thomas Woolston, Gründer der Firma MercExchange, und solle deswegen 29,5 Millionen Dollar Strafe zahlen (dürfe die Technik im Zusammenhang mit der "Sofort-kaufen"-Funktion aber weiter verwenden). Ebay will gegen die Entscheidung Berufung einlegen. (tc)