Web

 

Ebay kauft französischen Konkurrenten iBazar

22.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Online-Auktionshaus Ebay übernimmt den französischen Konkurrenten iBazar für etwa 100 Millionen Dollar in Aktien. Das in Privatbesitz befindliche Unternehmen ist mit seinem Angebot in acht Ländern vertreten (Computerwoche online berichtete) und verfügt über etwa 2,4 Millionen registrierte Kunden. Im vierten Fiskalquartal 2000 meldete iBazar ein Handelsvolumen (Gross Merchandise Sales) in Höhe von mehr als 95 Millionen Dollar. Ebay setzte auf dem europäischen Markt in diesem Zeitraum rund 137 Millionen Dollar um. Mit der Übernahme von iBasar ist das Online-Auktionshaus außerhalb der USA in neun Ländern vertreten. "Der Deal untermauert unsere Position als Marktführer in Europa", so Ebays Finanzchef

Rajiv Dutta.

Zur Finanzierung der Akquisition wird Ebay rund 2,25 Millionen Stammaktien mit einem derzeitigen Emissionswert von etwa 102,8 Millionen Dollar ausgeben. Der genaue Kaufpreis soll am Übernahmestichtag festgelegt werden. Nach Angaben des Unternehmens wird die Summe unabhängig vom Aktienkurs zwischen 66 und 112 Millionen Dollar betragen.

Erst kürzlich hatte Ebay eine mehrheitliche Beteiligung im Wert von 120 Millionen Dollar an dem südkoreanischen Web-Marktplatz Internet Auction Co. erworben (Computerwoche online berichtete).