Web

 

Easymobile und Simply forcieren Preiskampf

03.11.2005
Die Mobilfunkanbieter Easymobile und Simply wollen den Preiskampf auf den deutschen Mobilfunkmarkt weiter anheizen.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Seit Mittwoch bietet die britisch-dänische Easymobile über das Internet SIM-Karten für Handys an. Mit einem Preis von 16 Cent pro Gesprächsminute will das Gemeinschaftsunternehmen des dänischen Telekomkonzerns TDC und der britischen Easygroup in Deutschland Marktanteile erobern. Bei Simply soll die Minute 15,5 Cent je Minute kosten.

Die Mobilfunkpreise in Deutschland sind in den vergangenen Monaten unter Druck geraten. Der Preis liegt derzeit bei rund 19 Cent je Minute. Experten wie Martin Gutberlet von der Marktforschungsgesellschaft Gartner halten ein Absacke auf unter zehn Cent für denkbar. Easymobile vertreibt wie Simply keine eigenen Mobiltelefone. (dpa/tc)