Web

 

E3: Microsoft steckt zwei Milliarden Dollar in Xbox-Netzwerk

21.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft will in den kommenden fünf Jahren zwei Milliarden Dollar aufwenden, um die Xbox zur marktführenden Spielekonsole zu machen. Das Geld soll vor allem in die Weiterentwicklung der Konsole und den Aufbau eines Spiele-Netzwerks investiert werden, sagte Marketing-Direktor John O´Rourke auf der Spielemesse Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles.

Der Online-Spieledienst wird unter der Bezeichnung "Xbox Live" angeboten und soll ab Herbst in den USA, Japan und Europa verfügbar sein. Während eines Online-Spiels ist es laut Microsoft möglich, sich über das so genannte "Communicator Headset" miteinander zu unterhalten sowie Spielstände und neue Level auf die Festplatte der Xbox zu laden. Die Teilnahme an Xbox Live wird voraussichtlich für rund 50 Euro pro Jahr zu haben sein. Im Preis enthalten ist laut O`Rourke das Headset, nicht jedoch der Online-Zugang. Als Online-Spiele sollen zunächst "Unreal Championchip", "Mech Assault", "Whacked", "NFL Fever" und "Midtown Madness" zur Verfügung stehen. Außerdem hat Microsoft angekündigt, noch in diesem Jahr 200 neue Offline-Spiele auf den Markt zu bringen. (lex)